Bau eines Wintergartens

Aug 12, 2009 von

Bau eines Wintergartens

Ein Wintergarten bietet Wärme und Behaglichkeit und lässt seinen Besitzer die Natur auch bei nicht so gutem Wetter genießen! Ganzglaswände dienen als Wind- und Wetterschutz.

Beim Bauen eines Wintergartens bietet ein Stahlprofilgestell in den unterschiedlichsten Abmessungen das Grundgerüst für den späteren Wintergarten. Dieses gibt dem zu bauendem Wintergarten die jeweilige Form und ist dann mit dem Verbund des Glases für seine Stabilität verantwortlich.

Das Fundament sollte mindestens 80 bis 100 cm tief in der Erde sein, um auch eine Frostsicherheit zu gewährleisten! Eine auf das Fundament aufgebrachte Pfosten-Riegel-Konstruktion aus den bereits erwähnten Stahlprofilen, verleiht dem Wintergarten seine Stabilität. Diese muss der gültigen DIN-Verordnung entsprechen und Türen und Fenster dürfen keine tragenden Funktionen übernehmen.

Eine ungedämmte Konstruktion aus speziellen pulverbeschichteten Aluminiumprofilen und Glas wird beim Bauen des Wintergartens als Dachkonstruktion verwendet.  Bodentiefe Glasflügel, die beim Bauen des Wintergartens verwendet werden, bieten zu jeder Jahreszeit einen ungetrübten Blick in den Garten und das bei jedem Wetter. Meist lassen sich diese Glaselemente mit wenigen Handgriffen öffnen und beiseite schieben, so dass im Sommer ein Terassencharakter entsteht.

Durch die Leichtigkeit dieser Glasfaltelemente kann eine 5 – 10 Meter breite Glasfront ohne Probleme bis auf 50 cm zusammengefaltet werden. Eine tolle Beleuchtung, Pflanzen und eine einladende Sitzgruppe, lässt den Wintergarten so zum beliebten Aufenthalt für die ganze Familie werden.

Verwandte Artikel

Tags

Share

Leave a Reply